Verteidigungen in Verfahren wegen § 184b StGB

Frankfurt am Main

Tatvorwurf: Besitz kinderpornografischer Schriften gem. § 184b Abs. 3 Alt. 1 StGB

Beteiligte: Staatsanwaltschaft Frankfurt, Amtsgericht Düsseldorf als Ermittlungsgericht

Ergebnis des Verfahrens: Einstellung nach § 170 Abs. 2 StPO

Dauer des Verfahrens: 16 Monate

Frankfurt am Main in Hessen, Sitz von Amtsgericht, Landgericht und Oberlandesgericht

München

Tatvorwurf: Verbreitung kinderpornografischer Schriften in 39 Fällen, Besitz gem. § 184b Abs. 1 und Abs. 3 StGB

Beteiligte: Staatsanwaltschaft München I, Amtsgericht München als Ermittlungsgericht und Gericht erster Instanz

Ergebnis des Verfahrens: Einstellung nach § 153 StPO

Dauer des Verfahrens: 14 Monate

München, Landeshauptstadt Bayerns, Sitz von Amts-, Land- und Oberlandesgericht

Leipzig

Tatvorwurf: Verabredung zum Verbrechen des schweren sexuellen Missbrauchs, Besitz kinderpornographischer Schriften

Beteiligte: Staatsanwaltschaften Leipzig u. Hanau, Amtsgerichte Leipzig als Ermittlungsgericht u. Hanau als Gericht erster Instanz

Ergebnis des Verfahrens: Strafbefehl, 12 Monate zur Bewährung

Dauer des Verfahrens: 39 Monate

Verfahren wegen § 184b StGB bei der Staatsanwaltschaft Leipzig

Darmstadt

Tatvorwurf: Besitz kinderpornografischer Schriften gem. § 184b Abs. 3 Alt. 1 StGB

Beteiligte: Staatsanwaltschaft Darmstadt, Amtsgericht Darmstadt, Amtsgericht Rüsselsheim als Instanzgericht

Ergebnis des Verfahrens: Freispruch

Dauer des Verfahrens: 35 Monate

Ermittlungsrichter Amtsgericht Wiesbaden

Mainz

Tatvorwurf: Verbreitung und Besitz kinderpornografischer Schriften gem. § 184b Abs. 1 und 3 Alt. 1 StGB

Beteiligte: Staatsanwaltschaft Mainz, Amtsgericht Mainz als Ermittlungsgericht

Ergebnis des Verfahrens: Einstellung gemäß § 170 Abs. 2 StPO

Dauer des Verfahrens: 38 Monate